Farbdoppler-Duplex-Sonographie

Im Rahmen unseres Arteriosklerose-Screenings kombinieren wir die Farbdoppler-Duplex-Sonographie der Gefäße und die Bestimmung des Knöchel-Arm-Index (ABI).

Bei der Farbdoppler-Duplex-Sonographie der Gefäße wird die Blutfließgeschwindigkeit, die Struktur der Halsschlagadern (Carotis) und innerste Schicht der Blutgefäße (Intima-Media-Dicke = IMT) gemessen.

So können Einengungen durch Plaques oder Verkalkungen (Arteriosklerose) frühzeitig erkannt und rechtzeitig behandelt werden.

Auf diese Weise kann Ihr Schlaganfallrisiko ermittelt und einem Schlaganfall (Stroke) vorgebeugt werden.

Bei dem Knöchel-Arm-Index (ABI) wird das Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen anhand des Knöchel- und Oberarm-Blutdrucks bestimmt.

Der Test dient dem hochspezifischen und sensitiven Nachweis einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK).

Die Untersuchungen werden empfohlen beziehungsweise sind erforderlich bei:

  • Adipositas (Übergewicht)
  • Rauchen
  • Körperlicher Inaktivität
  • Apoplex (Schlaganfall)
  • Diabetes mellitus
  • Arteriosklerose (Arterienverkalkung)
  • Herzrhythmusstörungen (Vorhofflimmern)
  • Hypercholesterinämie (Fettstoffwechselstörung)
  • Hypertonus (Bluthochdruck)
  • Koronarer Herzerkrankung (Erkrankung der Herzkranzgefäße)
  • Periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK)
  • Stattgehabtem Herzinfarkt
  • Hyperhomocysteinämie
  • Parodontitis (Erkrankung des Zahnhalteapparates)
  • Erhöhtes CRP – C-reaktives Protein
  • Sowie bei weiteren individuellen Gesundheitsrisiken

Ihr Nutzen

Die Farbdoppler-Duplex-Sonographie der Gefäße und der Knöchel-Arm-Index (ABI) dienen der frühzeitigen Erkennung der Arteriosklerose, um eine Therapie rechtzeitig durchführen zu können.

Auf diese Weise kann einem Schlaganfall (Stroke) erfolgreich vorgebeugt werden.

<font face="Arial" size="2"></font>